05258 933300 info@action-sport-salzkotten.de
Action-Sport Salzkotten
Ziegelei-Töpker-Str. 10 , 33154 Salzkotten
Mo., Mi., Do. 14:30-19:00; Fr. 9:30-12:30 und 14:30-19:00; Sa. 10:00-14:00

Oman

Oman

Anreise

Klima & Reisezeit

Einreise & Visabestimmungen

Impfungen & Gesundheit

Tauchsafaris im Oman

<b>Das Sultanat Oman, im Osten der Arabischen Halbinsel gelegen, gehört zu den faszinierendsten Reisezielen des Orients! </b><br><br> Bizarre Gebirgslandschaften mit idyllischen Oasen, eindrucksvolle Festungen entlang der berühmten Weihrauchstraße, die 1700 Kilometer lange Küste des Indischen Ozeans, eine tolerante, gastfreundliche Bevölkerung, aber auch die moderne Infrastruktur, besonders um die attraktive Hauptstadt Muscat, prägen das heutige Bild des Omans.<br><br>Oman ist eine ideale Urlaubsdestination und gibt dem Besucher aus der Welt der Hektik eine Chance sich zu entspannen, aber auch die endlosen Landschaften beim Wandern, Trecking oder Mountain Biking zu entdecken, oder aber die Unterwasserwelt beim Tauchen, Schnorcheln mit Delfinen und bei Bootsausflügen zu erforschen.

Anreise über Flughafen Muskat (MCT), der täglich von mehreren deutschen Flughäfen aus angeflogen wird. Flugzeit ca. 6,5 Stunden.

Die Reisesaison in Oman ist ganzjährig, aber als beste Reisezeit wird Oktober bis März empfohlen.<br><br>Im Winter liegen die Temperaturen im Norden bei etwa 25° Celsius, das Wasser ist angenehm warm, nur hin und wieder kommt es zu gewitterartigen Schauern. Im Sommer dagegen sind Temperaturen von über 40° die Regel, im Landesinneren sogar bis zu 50°. Die Küste der Südprovinz Dhofar wird zwischen Juni und September von Monsunausläufern gestreift. Diese hüllen die Region in dichten Nebel und Nieselregen (Kharif Season), der das Küstengebirge subtropisch ergrünen lässt. Wegen der starken Strömung im Sommer, kann an der Südküste Omans nur im Winter im Meer gebadet werden. Die Durchschnittstemperatur im Süden liegt ganzjährig bei cirka 30° Celsius.<br>

Deutsche Besucher (Touristen und Geschäftsreisende) benötigen für die Einreise nach Oman ein Visum, das man an allen Grenzübergangsstellen erhalten kann.<br><br>Es berechtigt zu einem Aufenthalt von 1 Monat bei einer Einreise. Die Gebühr dieses Visum beträgt 20 Omanische Rial (ca. 40 Euro). Für das Visum ist ein Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeitsdauer ab Einreise erforderlich. Vorläufige (grüne) Reisepässe werden akzeptiert, müssen aber ebenfalls mindestens noch 6 Monate gültig sein. Der Personalausweis oder sonstige Passersatzpapiere reichen dagegen nicht aus. Deutsche Kinderausweise werden nicht anerkannt, jedoch die neuen deutschen Kinderreisepässe. Der Eintrag von Kindern im Pass miteinreisender Eltern (ohne Lichtbilderfordernis) ist ausreichend. Das Visum kann für die gleiche Gebühr um einen Monat verlängert werden.<br>

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über drei Monate hinaus auch Hepatitis B. Bei besonderer Exposition (Landaufenthalt, Jogging u.a.) kann Impfschutz auch gegen Typhus sinnvoll sein. Im persönlichen Beratungsgespräch mit dem Tropenarzt bzw. dem Impfarzt mit tropen- und reisemedizinischer Erfahrung sollen diese und andere Fragen entschieden werden. Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt.<br><br>Die medizinische Versorgung auf dem Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch problematisch. Vielfach fehlen dort auch europäisch ausgebildete Englisch / Französisch sprechende Ärzte, während die Versorgung in der Hauptstadt relativ gut ist. Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden

Die Fjorde und die Felslandschaft der omanischen Enklave Musandam kann man an Bord einer traditionellen Dhau erleben. Von dem kleinen Hafen Dibba beginnen<br> die 1-6 tägigen Safaris zu den noch weitgehend unberührten Tauchspots an der nördlichen Spitze der arabischen Halbinsel.Große Schwärme von Schnappern, Makrelen und Thunfischen umgeben die von farbenprächtigen Korallen bewachsenen Felsformationen. Große Muränen und Rochen gehören zu fast jedem Tauchgang. Auch Begegnungen mit Haien und Delphinen sind keine Seltenheit in den planktonreichen Gewässern auf der Ostseite der Straße von Hormus.Wegen der zum Teil starken Strömungen und der schwierigen ständig wechselnden Sichtweiten, raten wir nur erfahrenen Tauchern zu dieser Reise. Noch werden die Safaris zu keinen festen Terminen angeboten.<br> Die genauen Termin und Preise teilt ihnen unser Service Team mit.

Ihr Fachgeschäft

Seit über 15 Jahren findet ihr unsere Tauchschule/-Shop in Salzkotten (Nähe Paderborn, Büren, Lippstadt, Soest). Als SSI-Diamond-Dive Center garantieren wir höchste Qualität und Professionalität in den Bereichen Ausbildung, Beratung und Verkauf, Leihausrüstung, Füllstation und Werkstatt. Probiere das Tauchen mit einem TryScuba-Kurs aus, werde Taucher mit dem OWD-Kurs., bilde dich weiter mit Specialtys. Komm mit auf eine unserer Tauchtouren oder buche bei uns deinen Traumurlaub!

folge uns

© Copyright 2016